Liebe Wallstadter|innen!

Viel hat sich leider im vergangenen Jahr nicht getan. Immerhin gab es zu Beginn des Jahres eine Entscheidung. Die Stadtverwaltung hat sich trotz größerer funktioneller Bedenken der Bürgerinitiative für den Siegerentwurf im Architekturwettbewerb entschieden.

Seit Monaten geht es nun um eben diese Funktionalitäten und Ausstattungen der neuen Halle, ohne die ein vernünftiger Betrieb nicht möglich sein kann. Trotz immer größerer Dringlichkeit scheint ein unübersichtliches Hin und Her zwischen Architekturbüro, Fachplanern und Stadtverwaltung den Fortgang des Projekts weiter zu verzögern. Kleinliches Bemühen um Kosteneinsparungen bei einem Gesamtinvestitionsvolumen von 20 Millionen Euro erschweren die Projektentwicklung zusätzlich.

In der letzten Besprechung der Stadtverwaltung mit der Bürgerinitiative und Vertretern des Bezirksbeirats am 13 Mai 2024 wurde noch einmal klar festgestellt, dass bis spätestens Oktober diesen Jahres die Planung einschließlich einer genauen Kostenplanung abgeschlossen sein muss. Nur dann kann der geplante Neubau in den städtischen Haushaltsplan für die Jahre 25 und 26 aufgenommen werden und der Bau wie geplant 2025 begonnen werden.

Ihre Wallstadter Bürgerinitiative